Glasurit Autoreparaturlacke

Finden Sie Ihre Glasurit Partnerwerkstatt!

Nachhaltige Lösungen

Im Jahr 1992, vor nunmehr über 20 Jahren, entwickelte Glasurit eine auf Wasser basierende Decklackreihe, die mit dem Anspruch entwickelt wurde, ein stark Lösemittel reduziertes Produkt herzustellen, um die Umwelt zu schonen.



Autolack auf Haaresbreite

Fingernägel lackieren ist für die meisten relativ einfach: Ein paar Pinselstrich und die Nägel haben die gewünschte Farbe. Ein Auto zu lackieren ist etwas schwieriger, da der Lack nicht als fertiges Endprodukt geliefert wird, sondern aus vielen verschiedenen Einzelfarben zusammengestellt werden muss.  Erst nachdem die unterschiedlichen Schichten hintereinander unter ganz bestimmten Bedingungen aufgetragen wurden, gewinnt der Lack seine Qualitäten und seine Farbe. Insbesondere bei  Autoserienlacken spielt der Applikationsprozess eine besonders wichtige Rolle. Alle Schichten zusammen sind gerade mal so „dick“ wie ein menschliches Haar. Und obwohl das eine kaum messbare Größe von ein paar Millimetern ist, muss der Lack einer großen Beanspruchung standhalten. Jahre und Jahrzehnte lang ist er Niederschlägen, UV-Strahlen, Hitze und Kälte, dem Straßenschotter und den Bürsten der Waschstraßen ausgesetzt. Selbst das alltägliche Türenschlagen fordert und beansprucht den Lack.