So einfach buchen wie nie:

Inspektion Opel

  • Sorgt für Sicherheit & Werterhalt
  • Auto Inspektion zum Festpreis
  • Qualitätswerkstatt in deiner Nähe
  • Wunschtermin bequem buchen
Wir wurden ausgezeichnet

Exzellent

aus 123 Bewertungen

Dein Fahrzeug wählen

Welche Marke fährst du?
Wähle hier bitte die Marke deines Fahrzeuges aus. Mit dieser Angabe hilfst du uns, den passenden Werkstatt-Partner und einen verlässlichen Festpreis für dich zu finden.

?

Welches Modell fährst du?
Wähle hier bitte das genaue Fahrzeug-Modell aus. Da manche Services von Modell zu Modell unterschiedlich komplex sind, brauchen wir diese Information, um für dich einen verlässlichen Festpreis ermitteln zu können. Du kannst das Modell auch direkt aus dem Fahrzeugschein ablesen.

?
Übertragung über Sicherheitsserver

Auto-Inspektion zum Festpreis: zahlt sich sofort und auf die Dauer aus

Regelmäßige Inspektionen an deinem Auto zahlen sich aus. Deine Ansprüche aus gesetzlicher Gewährleistung und Mobilitätsgarantie bleiben erhalten. Und wenn du dein Auto verkaufst, sichert das lückenlos gestempelte Serviceheft einen meist erfreulich hohen Wiederverkaufswert. Innerhalb der Gewährleistungsfrist müssen alle Ölwechsel und Inspektionen durchgeführt werden. Du musst nicht in eine herstellergebundene Vertragswerkstatt fahren; der Kundendienst muss aber wegen der Garantie nach Herstellervorgaben (Wartungsintervalle, Umfang, Teile, Schmierstoffe) erfolgen. Wie hoch sind die Inspektionskosten? Vergleiche die Preise, finde eine Werkstatt für den Autoservice. Vereinbare über Drivelog deine Inspektion zum Festpreis – selbstverständlich nach Herstellervorgaben.

Ob Opel Meriva, Opel Astra, Zafira oder Vectra – alle müssen mal zur Inspektion. Auch die jüngeren Modelle der GM-Tochter haben schon ihre eigene Geschichte. Unvergessen sind natürlich die Klassiker wie der Opel Kadett und der Rekord. Autos mit dem Blitz im Logo halten lange, wenn sie gut gepflegt werden, doch zum Thema Pflege zählen nicht nur ein sauberer Lack und gesaugte Sitzpolster und Fußmatten. Wichtig ist es auch, wie es unter der Haube aussieht. War der Opel regelmäßig bei der Inspektion? Das zeigt dein Opel-Serviceheft.

Warum es sich auch finanziell lohnt, die Inspektion bei deinem Opel durchzuführen? Den höchsten Wiederverkaufswert erzielt ein Auto, wenn es gepflegt ist. Und ein scheckheftgepflegtes Auto, bei dem durch Werkstatt-Stempel bewiesen werden kann, dass alle Kundendienste in den vom Hersteller vorgeschriebenen Inspektionsintervallen lückenlos durchgeführt wurden, ist in der Regel ein guter Kauf. Deshalb lohnt sich der regelmäßige Kundendienst.

Was bei deinem Opel bei der jeweiligen Inspektion fällig ist, das steht im Wartungsplan von Opel, und den hat jede gute Fachwerkstatt. Je nach Kilometerstand werden bei der Inspektion neben der Sicht- und Funktionsprüfung auch Arbeiten wie Öl- und Ölfilterwechselund Austausch z.B. der Zündkerzen und Bremsklötze fällig. Wie du siehst, sind solche Servicearbeiten technisch unverzichtbar, und sie sollten nur von Fachleuten durchgeführt werden. Finde auf Drivelog den besten Preis für die Inspektion an deinem Opel, indem du die Preise von rund 10 000 bei Drivelog gelisteten Fachwerkstätten vergleichst.

Kundendienste und Reparaturen kannst du an deinem Opel in jeder autorisierten Autowerkstatt durchführen lassen. Auch die gesetzliche Gewährleistung bei Neuwagen bleibt bei der Inspektion in einer freien Werkstatt erhalten: vorausgesetzt, die Werkstatt führt den Kundendienst so durch wie von Opel im Rahmen des Wartungsplans vorgeschrieben: mit den von Opel zugelassenen Schmierstoffen, Filtern und Ersatzteilen. Alle Werkstätten, die du über Drivelog anfragen und beauftragen kannst, erfüllen natürlich diese Voraussetzungen.

Die Intervalle für die Inspektion findest du im Kundendienstheft. Vergleiche den aktuellen Kilometerstand mit dem letzten Kundendienststempel. Pauschal lässt es sich wegen der Modellvielfalt bei Opel nicht sagen, wie oft dein Auto zum Service muss. Bei jüngeren Modellen wird meistens ein Serviceintervall von 30.000 km empfohlen: Motorölwechsel einmal im Jahr oder alle 30.000 km – Hauptinspektion alle 60.000 km. Diese Service-Intervalle wurden seinerzeit für Opel ab Baujahr 2006 eingeführt. Bei großen Kundendiensten, die – je nach Modell – nach über 100.000 km stattfinden, ist dann auch der Wechsel des Zahnriemens vorgeschrieben; bei kleinen Inspektionen ist es vor allem der Wechsel des Motoröls und des Ölfilters, der durchgeführt werden muss, damit der Motor immer optimal geschmiert wird.

Opel Agila, Opel Meriva, Astra, Corsa, Zafira, Vectra, Signum: Modelle von Opel mit einer Service-Intervall-Anzeige teilen dir mit, wann der nächste Ölwechsel bzw. die große Inspektion fällig ist. Seit Einführung der Service-Intervall-Anzeige braucht man nicht mehr den aktuellen Kilometerstand mit den Angaben im Serviceheft zu vergleichen. Um einen Termin für den Ölwechsel oder die Hauptinspektion in der Werkstatt zu vereinbaren, hast du also genug Zeit.

Fahre rechtzeitig zum Kundendienst, so sparst du dir unnötige Schäden und Reparaturen. In einem sehr teuren Fall kann der Zahnriemen reißen – meistens ist das dann das Ende des Motors. Vergleiche die Preise von 10 000 Werkstätten hier auf Drivelog. Buche deine Inspektion zum Festpreis, so bleiben dir unangenehme Überraschungen erspart. Denke daran: wer versucht, auf den Kundendienst zu verzichten und damit Geld zu sparen, zahlt am Ende drauf.Regelmäßige Inspektionen geben deinem Opel ein langes Autoleben.

 

Unsere Partner-Werkstätten:

So einfach geht's:

Du sagst uns, welchen Service dein Auto braucht und um welches Modell es geht.

Wir sagen dir, welche Werkstätten in deiner Nähe den Service zu welchem Festpreis erledigen.

Du wählst deine Werkstatt und einen Wunschtermin aus und buchst den Service.