So einfach buchen wie nie:

Ölwechsel Audi

  • Für längere Motorlebensdauer
  • KFZ Ölwechsel vor Ort bezahlen
  • Qualitätswerkstatt in deiner Nähe
  • Wunschtermin bequem buchen
Wir wurden ausgezeichnet

Exzellent

aus 123 Bewertungen

Dein Fahrzeug wählen

Welche Marke fährst du?
Wähle hier bitte die Marke deines Fahrzeuges aus. Mit dieser Angabe hilfst du uns, den passenden Werkstatt-Partner und einen verlässlichen Festpreis für dich zu finden.

?

Welches Modell fährst du?
Wähle hier bitte das genaue Fahrzeug-Modell aus. Da manche Services von Modell zu Modell unterschiedlich komplex sind, brauchen wir diese Information, um für dich einen verlässlichen Festpreis ermitteln zu können. Du kannst das Modell auch direkt aus dem Fahrzeugschein ablesen.

?
Übertragung über Sicherheitsserver

Ölwechsel bei deinem Audi regelmäßig durchführen – warum es sich lohnt

Motorölwechsel müssen sein, denn nur mit einwandfreiem, schmierfähigem Motoröl läuft dein Motor sicher und verschleißarm. Ohne Ölwechsel können Schäden am Motor entstehen. Du sparst also kein Geld, wenn du die Audi Ölwechselintervalle ignorierst. Reduziere deine Autokosten, indem du die Preise autorisierter Autowerkstätten vergleichst und deinen Audi-Ölwechsel zum Festpreis buchst. Es gibt Motoröle unterschiedlicher Qualität: vom Mineralöl über teilsynthetisches Öl bis zum vollsynthetischen Long-Life-Motoröl. Du brauchst nicht das teuerste Öl zu nehmen. Es muss aber von Audi für deinen Motor freigegeben sein. Finde bei Drivelog eine von 10.000 Werkstätten. Buche für deinen Audi den Ölwechsel zum Festpreis.

Motoröl sorgt für die Schmierung der beweglichen Teile in einem Motor. Ohne Öl würde die Reibung des Metalls sofort irreparable Schäden verursachen. Dabei muss die Reibung bei jeder Belastung und auch zu jeder Jahreszeit gewährleistet sein. Das heißt kalte wie auch sehr hohe Temperaturen dürfen einer permanenten Schmierung nicht im Weg stehen.
Außerdem sorgt das Motoröl für eine konsequente Kühlung sich stark erhitzender Motorteile. Insbesondere die Motorkolben können so auf Betriebstemperatur gehalten werden, obwohl kein Kühlmittel an diese herankommt. Aber auch weitere zentrale Aufgaben, wie der Schutz vor Korrosion und die Bindung von Schmutz- und Abriebteilchen werden durch das Motoröl aufgefangen.

Das Fahrzeug wird zunächst auf eine Hebebühne gestellt, um an die Ablassschraube zu gelangen. Über diese kann das Altöl dann abgelassen werden. Ist kein Öl mehr in der Ölwanne wird gegebenenfalls im Anschluss der Ölfilter ausgetauscht. Der Wechsel des Filters ist dabei kein muss, wird aber in den meisten Fällen mit erledigt, da auch dieser in festen Intervallen einen Wechsel verlangt. Gleiches gilt auch für die Dichtungsringe. Sind die Dichtungen bereits stärker verschlissen müssen sie mit ausgetauscht werden. Andernfalls können Verunreinigungen verstärkt in den Ölkreislauf der Maschine gelangen. Nach Verschließen der Ablassschraube – Achtung hier ist Erfahrung und Feingefühl des Mechanikers gefragt, damit sie sich beim nächsten Mal auch wieder problemlos öffnen lässt – wird schließlich das neue Öl eingefüllt.

Der sogenannte Wechselintervall wird von den Herstellern vorgegeben. Üblich ist es, nach etwa 10.000 Kilometern oder anderthalb Jahren einen Ölwechsel durchführen zu lassen. Der genaue Zeitpunkt hängt jedoch vom Hersteller und der Maschine, wie auch dem Gebrauch und Alter des Fahrzeugs ab. Heute erinnern die meisten Fahrzeuge ihre Halter aber auch automatisch an einen anstehenden Ölwechsel. In der Praxis wird ein Ölwechsel meist im Zuge einer Inspektion direkt mit erledigt.

Der Ölwechsel selbst lässt sich recht schnell durchführen. 15 bis 30 Minuten reichen hier in der Regel für die Werkstatt aus. Das Motoröl selbst stellt daher den größten Kostenfaktor dar. Die Kosten pro Liter Öl und die benötigte Menge machen am Ende den Unterschied. Je nach Motorgröße und Zylinderzahl kann sich die Menge zwischen den Marken und auch Modellen deutlich unterscheiden. Bei der Ölqualität sollte jedoch grundsätzlich nicht gespart werden und insbesondere auf die Herstellerempfehlungen geachtet werden, um die Garantieansprüche nicht zu gefährden. Werden Ölfilter und Dichtungen ebenfalls gewechselt, fallen natürlich auch weitere, jedoch überschaubare Kosten an. Grundsätzlich sollte ein Ölwechsel zwischen 30 und 100 Euro kosten.

Audi hat den sogenannten flexiblen Longlife-Service eingeführt. Der Zeitpunkt für einen Ölwechsel wird bei diesem automatisch berechnet. Die Audi-Technologie berücksichtigt dabei neben den Modellanforderungen auch den individuellen Fahrstil und die Streckenbedingungen. Für Audi-Fahrer ein großer Kostenvorteil, da so unnötige aber auch verspätete Ölwechsel vermieden werden. Dennoch empfiehlt auch Audi eine regelmäßige Wartung des Fahrzeugs nach spätestens 24 Monaten oder 30.000 Kilometern.

Er läuft und läuft und läuft … Langlebigkeit, dazu Komfort, Sicherheit und Qualität bis ins Detail: All das zeichnet die Modelle von Volkswagen aus. Technische Perfektion allein garantiert aber noch kein langes Autoleben, wichtig ist auch die Pflege durch den Fahrer. Wer bei seinem VW regelmäßig eine Inspektion durchführen lässt und die empfohlenen Wartungsintervalle einhält, profitiert von:

  • einer hohen Laufleistung

  • einer langen Betriebssicherheit

  • einem kontinuierlichen Werterhalt

Du hast einen Audi A3, A4, A6 oder Audi TT? Du willst wissen, wann der Ölwechsel fällig ist? Die Tabelle zeigt beispielhaft die üblichen Intervalle für einige Modelle von Audi. Ganz genau steht es im Serviceheft von deinem Audi oder du fragst direkt beim Hersteller nach.

Audi Modell Ölwechsel nach Kilometern Ölwechsel nach Monaten
Ölwechsel Audi A3 15.000 KM 12 – 24 Monate
Ölwechsel Audi A4 15.000 KM 12 – 24 Monate
Ölwechsel Audi A6 15.000 KM 12 – 24 Monate
Ölwechsel Audi TT 15.000 KM 12 – 24 Monate


 

Unsere Partner-Werkstätten:

So einfach geht's:

Du sagst uns, welchen Service dein Auto braucht und um welches Modell es geht.

Wir sagen dir, welche Werkstätten in deiner Nähe den Service zu welchem Festpreis erledigen.

Du wählst deine Werkstatt und einen Wunschtermin aus und buchst den Service.