So einfach buchen wie nie:

Ölwechsel BMW

  • Für längere Motorlebensdauer
  • KFZ Ölwechsel vor Ort bezahlen
  • Qualitätswerkstatt in deiner Nähe
  • Wunschtermin bequem buchen
Wir wurden ausgezeichnet

Exzellent

aus 123 Bewertungen

Dein Fahrzeug wählen

Welche Marke fährst du?
Wähle hier bitte die Marke deines Fahrzeuges aus. Mit dieser Angabe hilfst du uns, den passenden Werkstatt-Partner und einen verlässlichen Festpreis für dich zu finden.

?

Welches Modell fährst du?
Wähle hier bitte das genaue Fahrzeug-Modell aus. Da manche Services von Modell zu Modell unterschiedlich komplex sind, brauchen wir diese Information, um für dich einen verlässlichen Festpreis ermitteln zu können. Du kannst das Modell auch direkt aus dem Fahrzeugschein ablesen.

?
Übertragung über Sicherheitsserver

Ölwechsel mit Mineralöl oder Synthetiköl? Alle 10.000 km, 20.000 km – oder wann? Wir beantworten hier einige der wichtigsten Fragen zum Thema Motoröl bei BMW.
Der Ölwechsel ist wie kaum ein anderes Thema mit Fragen und Irrtümern verbunden. Während es Autofahrer gibt, die den Ölwechsel komplett ignorieren, legen andere Wert darauf, dass ihnen die Werkstatt das teuerste vollsynthetische Longlife-Öl in den Motor füllt. Weder ist es zu empfehlen, den Ölwechsel ausfallen zu lassen, noch ist es nötig, immer das teuerste Öl zu kaufen. Wir geben hier ein wenig Ölkunde.

Ölwechsel müssen sein, weil Motoröl Schwerstarbeit leistet und mit der Zeit seine wichtigen Eigenschaften verliert. Das Öl im Motor arbeitet in erster Linie für die Schmierung der Kolben in den Zylindern sowie von Lagerstellen z.B. an Kurbelwelle, Nockenwelle, Pleueln und Turboladerachsen im Motor. Und es hat viele weitere Aufgaben: Es trägt zur Motorkühlung bei, nimmt Schmutzpartikel, Metallabrieb und Verbrennungsrückstände auf. Mehrbereichsöle und Longlife-Öle müssen zudem beides können: sofort nach dem Kaltstart unter extremen Temperaturen von weit unter dem Gefrierpunkt zuverlässig an allen Lagerstellen schmieren – und im Hochsommer auch noch bei +140° C und mehr einen stabilen Schmierfilm bereitstellen. Motoröl erfüllt unter harten Einsatzbedingungen viele Aufgaben, über die man bei der Kontrolle des Ölstandes kaum nachdenkt. Mit der Zeit verliert das Motoröl aufgrund thermischer und chemischer Beanspruchung Teile seiner Eigenschaften. Dann wird es Zeit für den Ölwechsel.

Die Serviceanzeige im BMW sollte fällige Ölwechsel rechtzeitig anmelden. Und weil wir schon beim Thema sind: Schau gleich in der Betriebsanleitung deines Autos nach, wie oft bei deinem BMW-Modell ein Ölwechsel gemacht werden muss. In einem gut geführten Serviceheft steht, wann und bei welchem Kilometerstand der letzte Kundendienst mit Wechsel des Motoröls und des Ölfilters war. Die gelegentliche Überprüfung hat für dich den Vorteil, dass du nicht z.B. unterwegs auf einer langen Urlaubsreise Erinnerungen von der Serviceanzeige lesen musst.

Wenn der Motor und seine Schmierung ignoriert werden, kann das verheerende Folgen für die Maschine haben. Im schlimmsten Fall verliert das Motoröl seine Schmiereigenschaften so weit, dass der Motor Schaden leidet. Durch die umweltschutzbedingten Veränderungen der letzten Jahre an den Kraftstoffen haben sich auch neue Beanspruchungen für das Motoröl ergeben. Die Ölschlammbildung hat schon das Ende vieler Motoren bedeutet – das wäre in manchem Fall vermeidbar gewesen.

Mineralische Öle sind günstiger in der Herstellung, deshalb kosten sie im Verkauf weniger als Synthetiköle. Dafür haben die synthetisch hergestellten Öle eine Reihe von Vorteilen, die du in deine Gesamtrechnung einbeziehen kannst:

  • Synthetisch hergestellte Öle mindern den Motorverschleiß beim Kaltstart, weil die Schmierstellen schneller mit Öl versorgt werden. Dadurch kann der Motor länger halten.

  • Motoren sind auch bei Höchstleistung und hohen Temperaturen mit einem stabilen Schmierfilm versorgt. Auch das erhöht die Lebensdauer.

  • Die Gefahr von Ölschlammbildung ist beim synthetisch hergestellten Öl gering bzw. nicht vorhanden

  • Vollsynthetische Öle eignen sich für sehr lange Ölwechselintervalle

In der Summe der positiven Eigenschaften kann vollsynthetisch hergestelltes, bei den Herstellern in chemischen Designprozessen entwickelte Synthetik-Motoröl punkten und daher seinen Preis durchaus wert sein. In erster Linie entscheidet nicht der Markenname, der auf der Ölflasche steht. Entscheidend sind die Viskositätseigenschaften, und diese müssen verbindlich angegeben sein und zu den Herstellerangaben passen.

Hier siehst du beispielhafte Öl-Empfehlungen für BMW-Modelle.
Maßgeblich für das richtige Öl in deinem Motor sind immer die Angaben, die in der Betriebsanleitung stehen.

Modell HSN TSN Kraftstoff Leistung Öl-Empfehlung Alternative 1 Alternative 2 Alternative 3
BMW 118d 0005 AHW Diesel 143 PS (105 kW) 0W-30 5W-30 5W-40 -
BMW 316Ti 0005 716 Benziner 116 PS (85 kW) 0W-30 0W-40 5W-30 5W-40
BMW 320d 0005 738 Diesel 150 PS (110 kW) 0W-30 0W-40 5W-30 5W-40
BMW 520d 0005 AYT Diesel 184 PS (135 kW) 0W-30 5W-30 5W-40 -
BMW X3 Xdrive 20d 0005 AZU Diesel 184 PS (135 kW) 0W-30 5W-30 5W-40 -

Sieh bitte in der Betriebsanleitung deines BMW nach, welche Ölsorte zugelassen ist.

Vereinbare hier bei Drivelog komfortabel und schnell deinen Ölwechseltermin mit Ölfilterwechsel. Vergleiche die Angebote von Werkstätten in deiner Nähe. Sei auf der sicheren Seite mit einem stets einwandfreien Motoröl.

 

Unsere Partner-Werkstätten:

So einfach geht's:

Du sagst uns, welchen Service dein Auto braucht und um welches Modell es geht.

Wir sagen dir, welche Werkstätten in deiner Nähe den Service zu welchem Festpreis erledigen.

Du wählst deine Werkstatt und einen Wunschtermin aus und buchst den Service.