So einfach buchen wie nie:

Ölwechsel Volkswagen

  • Für längere Motorlebensdauer
  • KFZ Ölwechsel vor Ort bezahlen
  • Qualitätswerkstatt in deiner Nähe
  • Wunschtermin bequem buchen
Wir wurden ausgezeichnet

Exzellent

aus 123 Bewertungen

Dein Fahrzeug wählen

Welche Marke fährst du?
Wähle hier bitte die Marke deines Fahrzeuges aus. Mit dieser Angabe hilfst du uns, den passenden Werkstatt-Partner und einen verlässlichen Festpreis für dich zu finden.

?

Welches Modell fährst du?
Wähle hier bitte das genaue Fahrzeug-Modell aus. Da manche Services von Modell zu Modell unterschiedlich komplex sind, brauchen wir diese Information, um für dich einen verlässlichen Festpreis ermitteln zu können. Du kannst das Modell auch direkt aus dem Fahrzeugschein ablesen.

?
Übertragung über Sicherheitsserver

Ölwechsel regelmäßig durchführen – warum es sich lohnt

Motorölwechsel müssen sein, denn nur mit einwandfreiem, schmierfähigem Motoröl läuft dein Motor sicher und verschleißarm. Ohne Ölwechsel können Schäden am Motor entstehen. Du sparst also kein Geld, wenn du die Ölwechselintervalle ignorierst. Reduziere deine Autokosten, indem du die Preise autorisierter Autowerkstätten vergleichst und deinen Ölwechsel zum Festpreis buchst. Es gibt Motoröle unterschiedlicher Qualität: vom Mineralöl über teilsynthetisches Öl bis zum vollsynthetischen Long-Life-Motoröl. Du brauchst nicht das teuerste Öl zu nehmen. Es muss aber vom Hersteller deines Autos für deinen Motor freigegeben sein. Finde bei Drivelog eine von 10.000 Werkstätten. Buche deinen Ölwechsel zum Festpreis.

Öl hält nicht nur Volkswagen-Motoren jung und funktionstüchtig. Doch um die optimale Schmierung zu gewährleisten, ist ein regelmäßiger Austausch des Motoröls notwendig. Mit Drivelog bleiben die Kosten für den nächsten Ölwechsel bei deinem VW überschaubar. Denn unsere Partnerwerkstätten bieten den Austausch zum Festpreis an. Einfach Service wählen, Werkstatt aussuchen und Termin buchen: So einfach kann der Ölwechsel beim VW sein.

Ein Ölwechsel spart langfristig Kosten und hält den VW funktionstüchtig. Denn durch zunehmendes Alter und Verbrauch wird Motoröl dickflüssig, wodurch die Viskosität leidet und das Motoröl seine beiden Hauptanforderungen – Schmieren und Kühlen des Motors – nicht mehr erfüllen kann. Zudem sammeln sich durch Abrieb im Motor Metallspäne und wegen des Verbrennungsprozesses Rußpartikel im Motoröl an. Beides beeinträchtigt ebenfalls die Schmier- und Kühlfähigkeit des Öls.

Darum gilt: Bleibt bei VW Touran und Co. der Ölwechsel aus, drohen Folgekosten durch aufwendige Reparaturen. Denn wird der Motor partiell zu heiß oder wirken Metallspäne auf wichtige Bauteile im Inneren des Motors ein, sind Beschädigungen beinahe vorprogrammiert. Besonders häufig fressen sich dann Kolben im Zylinder fest. Resultat: Der gesamte Motor ist entweder irreparabel beschädigt oder die Instandsetzung des Motors nach einem Kolbenschaden ist um ein Vielfaches teurer als der regelmäßige Ölwechsel beim Werkstatt-Service für den VW.

Das Ölwechselintervall, das VW empfiehlt, ist abhängig vom Motortyp und dem gewählten Service-Modell. Volkswagen bietet seit einigen Jahren beim Kauf eines Autos zwei Varianten an: den festen Service und den flexiblen Service. Im ersten Fall erfolgt der Ölwechsel als jährlicher Service für den VW, im zweiten Fall wird das Öl je nach der Fahrleistung gewechselt, das heißt zwischen 15.000 und 30.000 Kilometern, spätestens aber nach zwei Jahren. Voraussetzung für die flexible Service-Variante ist aber die Verwendung von etwas teurerem LongLife-Motoröl. Die Kosten für einen Ölwechsel beim VW sind dafür aber insgesamt niedriger, da das Fahrzeug nur der Belastung entsprechend in die Werkstatt muss.

  • Das Fahrzeug wird auf die Hebebühne gefahren und angehoben.

  • Der Mechaniker öffnet die Ablassschraube, die sich unten im Motorraum befindet.

  • Das Öl wird in einer speziellen Wanne aufgefangen und später fachgerecht entsorgt.

  • Der Fachmannfüllt langsam und sorgfältig neues Motoröl ein. Dafür verwendet er ein den Herstellervorgaben entsprechendes modernes Mehrbereichsöl.

  • Das Auto läuft dann einige Minuten im Leerlauf, damit sich das Öl ausreichend verteilt.

  • Das Fahrzeug wird wieder heruntergelassen und verlässt die Hebebühne.

Manche nehmen den Ölwechsel selber vor, um Kosten für ihren VW zu sparen. Doch vielen Besitzern ist dies zu aufwendig, weil sie ihr Auto nicht richtig anheben können, um an die Ablassschraub zu kommen. Zum anderen ist es ihnen zu riskant, denn das ablaufende Motoröl muss vollständig aufgefangen werden. Fließt ein Teil daneben und sickert in den Boden ein, wird die Umwelt durch Giftstoffe belastet. Das ist daherstrafbar und wird mit hohen Bußgeldern geahndet. Auch die anschließende Entsorgung des Altöls muss fachgerecht erfolgen. Daher ist der VW beim Ölwechsel in einer unserer Partnerwerkstättenbesser aufgehoben.

Neben dem Motor müssen auch andere wichtige Bauteile im Auto durch Öl geschmiert werden. Auch das Getriebe besitzt eine komplizierte Mechanik, die auf eine perfekte Schmierung und so wenig Reibung wie möglich angewiesen ist. Doch moderne Fahrzeuge mit Automatikgetriebe oder Doppelkupplungsgetriebe (DSG) benötigen relativ wenig Wartung. Wer in seinem VW ein 6-oder 7-Gang-DSG eingebaut hat, muss beim Getriebe den Ölwechsel alle 60.000 Kilometer vornehmen lassen. Wird das Auto vornehmlich im Stadtverkehr bewegt, kann das Intervall auch kürzer ausfallen.

Wer hingegen einen VW mit Automatikgetriebe fährt, ist sogar zu überhaupt keinem regelmäßigen Ölwechsel angehalten. Stattdessen sind diese Fahrzeuge mit einer Lebensdauerfüllung ausgestattet. Doch auch das Getriebeöl altert mit der Zeit und verliert dadurch Viskosität. Je nach Fahrleistung kann es daher notwendig werden, auch bei einem Automatikgetriebe im VW das Getriebeöl wechseln zu lassen: Empfohlen wird, dass der Austausch erstmalig nach 100.000 Kilometern erfolgt und danach alle 60.000 Kilometer wiederholt wird. Erfolgt bei einem Automatik- oder bei einem VW-DSG-Getriebe ein Ölwechsel, liegen die Kosten dafür zwischen 200 und 300 Euro.

Bei Drivelog findet man mit wenigen Klicks die passende Werkstatt, die im Rahmen ihrer Service-Leistungen Ölwechsel anbietet. Und damit die Kosten für VW-Besitzer überschaubar sind, handelt es sich bei allen Angeboten um Festpreise. So gibt es keine unangenehmen Überraschungen auf der Rechnung. Das Gleiche gilt auch, wenn man einen Termin für die nächste Hauptuntersuchung, einen Reifenwechsel oder eine Überprüfung der Klimaanlage benötigt.

Du hast einen VW Touran, Passat, Golf oder Polo? Du willst wissen, wann der Ölwechsel fällig ist? Die Tabelle zeigt beispielhaft die üblichen Intervalle für einige Modelle von Volkswagen. Ganz genau steht es im Serviceheft von deinem VW oder du fragst direkt beim Hersteller nach.

VW Modell Ölwechsel nach Kilometern Ölwechsel nach Monaten
Ölwechsel VW Touran 15.000 KM 12 Monate
Ölwechsel VW Passat 15.000 KM 12 Monate
Ölwechsel VW Golf 15.000 KM 12 Monate
Ölwechsel VW Polo 15.000 KM 12 Monate
Ölwechsel VW T5 15.000 KM 12 Monate
 

Unsere Partner-Werkstätten:

So einfach geht's:

Du sagst uns, welchen Service dein Auto braucht und um welches Modell es geht.

Wir sagen dir, welche Werkstätten in deiner Nähe den Service zu welchem Festpreis erledigen.

Du wählst deine Werkstatt und einen Wunschtermin aus und buchst den Service.