So einfach wie nie: Reifenwechsel zum Festpreis buchen.

  • Autoreifen wechseln ganz einfach
  • Auch Runflat-Reifen Montage
  • Qualitätswerkstatt in deiner Nähe
  • Wunschtermin bequem buchen

Leistungen für Reifenwechsel (Räderwechsel)

Räderwechsel (4 Räder auf Felge): ab- und anmontieren von 4 kompletten Rädern an deinem Auto
Prüfung und Optimierung des Luftdrucks
Messung der Profiltiefe
Radschrauben/ -muttern nachziehen
* Achtung, bei Rädern mit Reifendruckkontrollsystem (RDKS) entstehen zusätzliche Kosten.

Service-Details

Benötigst du noch zusätzliche Leistungen?
Du kannst zum ausgewählten Service noch zusätzliche Leistungen wählen. Falls du nur die mit dem Service aufgeführten Leistungen benötigst, dann brauchst du bei diesem Feld nichts auswählen.

?
Übertragung über Sicherheitsserver
 

Unsere Partner:

Exzellent

aus 123 Bewertungen

Reifenwechsel – wichtige Pflicht für Autofahrer

Reifenwechsel sind immer dann nötig, wenn es die Sicherheit erfordert. Wenn sich saisonbedingt die Witterungsverhältnisse ändern, also z.B. wenn im Frühjahr die Sommerreifen aufgezogen werden, solltest du einen Reifendienst in Erwägung ziehen. Wenn die Reifen abgefahren sind, auch einseitig, ist eine Kontrolle ebenfalls notwendig. Ist ein Reifen bereits sichtbar beschädigt, solltest du sogar auf direktem Wege in die Werkstatt und den Reifen wechseln lassen.

Reifenwechsel können aber auch durchgeführt werden, wenn eine Felge irreparabel beschädigt ist. Viele tunen ihr Auto auch mit breiteren Reifen oder werten es optisch mit schönen Felgen auf.

Bei diesen Werkstätten wurde zuletzt ein Reifenwechsel gebucht

 


 

 

 

 


 

 

 

 


 

 

 

Was_wird_beim_Reifenwechsel_gemacht

Reifenwechsel und Radwechsel: worin liegt der Unterschied?

Reifenwechsel heißt, dass Reifen auf die Felgen aufgezogen und ausgewuchtet werden. Ein Radwechsel findet statt, wenn z.B. die Winterräder (also Winterreifen auf Felgen) und die Sommerräder (ebenfalls komplett) getauscht werden. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird inzwischen das Wort Reifenwechsel heute auch für die Arbeit des Radwechsels verwendet. Im Gegensatz zum Reifenwechsel, für den es Spezialwerkzeuge, auch zum Auswuchten, braucht, kann ein Räderwechsel auch von versierten Laien in der Garage oder in der Einfahrt durchgeführt werden. Ob sich das lohnt, ist allerdings die Frage, denn dieser Radwechsel-Service – auch „Umstecken“ der Räder genannt – ist bei Autowerkstätten meist sehr günstig, und er bietet durch die fachgerechte Umsetzung mehr Sicherheit.

Wer kann den Reifenwechsel durchführen?

Wenn du einen Reifenwechsel machen willst (also das Aufziehen von Reifen auf die Felgen), musst du in eine Autowerkstatt fahren. Der Besuch einer Werkstatt bzw. eines Reifenhändlers ist nötig, da Werkstätten über entsprechendes Gerät zum Aufziehen der Reifen auf die Felge verfügen und zudem die Räder auswuchten können. Dabei wird eine Unwucht des Rades mittels Gewichten ausgeglichen, um Vibrationen und erhöhten Verschleiß an Reifen und Fahrwerk zu verhindern. Auch den Radwechsel, also das Umstecken der kompletten Winterräder im Herbst bzw. die Montage der Sommerräder im Frühling, sollte eine Fachwerkstatt übernehmen. Dort hat man eine Hebebühne, und so bist du auf der sicheren Seite. Man weiß, welche Radschrauben passen und wie fest sie angezogen werden müssen. Außerdem ist das Wechseln von Saisonrädern in der Regel nicht so teuer, dass du durch eigenes, mühevolles Schrauben wirklich Geld sparen würdest. Schließlich musst du deine Zeit auch in die Rechnung einbeziehen.

Jetzt loslegen

Welche Reifenarten gibt es und worin besteht der Unterschied?

Sommerreifen, Winterreifen, Allwetterreifen (Ganzjahresreifen): das sind die drei nach Witterungseignung zu unterscheidenden Reifenarten.

Sommerreifen besitzen eine auch bei hohen Temperaturen hart bleibende Gummimischung, die für gute Straßenhaftung sorgt und den Verschleiß des Reifens gering hält. Deshalb sind sie nur zum Fahren bei Temperaturen deutlich über dem Gefrierpunkt empfohlen.

Winterreifen werden aus weicheren Gummimischungen hergestellt. Das macht sie insgesamt auch bei Minustemperaturen elastischer – und ihr grob strukturiertes Profil vor allem auf Schnee griffig. Wegen des weicheren Gummis empfehlen sie sich insbesondere nicht für hochsommerliche Fahrten, weil sich bei Hitze der weiche Gummi eher abnutzt.

Allwetterreifen verbinden die guten Eigenschaften von Sommerreifen und Winterreifen. Da bei Ganzjahresreifen eine Gummimischung verwendet wird, die für alle Witterungsverhältnisse geeignet ist, sind diese Allrounder für eine normale Fahrweise und normalen Einsatz zu empfehlen: für Fahrer also, die auf eine übertrieben sportliche Fahrweise im August sowie im Dezember auf Ausflüge in den Tiefschnee verzichten können.

Welche Profiltiefe müssen Reifen mindestens haben?

Bei der Tiefe des Reifenprofils schreibt der Gesetzgeber einen Grenzwert von nur mindestens 1,6 mm vor. Erfahrene Autofahrer kaufen neue Reifen, wenn sich ihre Pneus der 3-mm-Profilgrenze nähern. Bei Winter- und Ganzjahresreifen empfehlen sich mindestens 4 mm Profiltiefe, damit sich das Aufziehen vor dem Winter noch lohnt. Nicht nur das Profil ist wichtig, sondern auch das Alter der Reifen. Keinesfalls sollten Reifen gefahren werden, die älter als 10 Jahre sind. Das Herstellungsdatum von Autoreifen siehst du an der DOT-Nummer, die an der Seite des Reifens eingeprägt ist.

Was kostet ein Reifenwechsel, was ein Radwechsel?

Vergleiche hier auf Drivelog die Preise für Reifenwechsel online von rund 10.000 Fachwerkstätten. Finde die Werkstatt, bei der du für dein Auto neue Reifen bekommst bzw. die den Wechsel der Saisonbereifung günstig, stressfrei und sicher für dich übernimmt.

Und Drivelog bietet noch mehr als den beschriebenen Standardservice: Denn alle Drivelog-Werkstätten arbeiten nach Herstellervorgaben, die Voraussetzung für den Erhalt der Herstellergarantie!

So einfach geht's:

Der Drivelog Automanager hilft dir die passende Werkstatt in deiner Nähe mit dem kfz-Service zum besten Preis zu finden.

Du sagst uns, welchen Service dein Auto braucht und um welches Modell es geht.

Wir sagen dir, welche Werkstätten in deiner Nähe den Service zu welchem Festpreis erledigen.

Du wählst deine Werkstatt und einen Wunschtermin aus und buchst den Service.

Mit Drivelog kommt dein Auto nur noch in die besten Hände. Wir finden ganz unkompliziert eine kompetente Werkstatt in deiner Nähe. Und weil der Preis für die Services schon beim Buchen feststeht, gibt es auf der Rechnung auch keine Überraschung.

Jetzt loslegen

Unser TV-Spot