So einfach buchen wie nie:

Zahnriemenwechsel

  • Längere Lebensdauer des Motors
  • Zahnriemen wechseln zum Festpreis
  • Qualitätswerkstatt in deiner Nähe
  • Wunschtermin bequem buchen
Wir wurden ausgezeichnet

Exzellent

aus 123 Bewertungen

Dein Fahrzeug wählen

Welche Marke fährst du?
Wähle hier bitte die Marke deines Fahrzeuges aus. Mit dieser Angabe hilfst du uns, den passenden Werkstatt-Partner und einen verlässlichen Festpreis für dich zu finden.

?
Übertragung über Sicherheitsserver
 

Unsere Partner-Werkstätten:

Wichtig für jeden Autobesitzer ist der regelmäßige Zahnriemenwechsel, um den Motor des Autos funktionstüchtig zu halten. Zwar sind die Kosten für den Zahnriemenwechsel recht hoch, aber sie schützen das Auto vor einem Motorschaden durch einen gerissenen Zahnriemen.

Der Zahnriemen ist ein wichtiger Bestandteil im Motorblock eines Autos. Dieser dient der Kraftübertragung von der Kurbelwelle auf die Nockenwelle, welche wiederum die Ein- und Auslassventile steuert. Er besteht aus einem verstärkten Gummistrang der mit Gummizähnen besetzt ist.

Durch die genaue Passform der Zähne ist eine besonders genaue Steuerbarkeit möglich. Bei manchen Fahrzeugmodellen kommt hingegen die Steuerkette zum Einsatz, welche von der Funktionsweise jedoch ähnlich arbeitet.

Mit zunehmendem Alter jedoch kann das Gummi des Zahnriemens spröde werden und so reißen, was wiederum meist zu einem kapitalen Motorschaden führt. Daher ist es wichtig rechtzeitig den Zahnriemen erneuern zu lassen. Wer den Zahnriemen ersetzen lässt, sollte darauf achten, dass der Zahnriemenwechsel nach Herstellervorgaben durchgeführt wird.

Das Intervall für einen Zahnriemenwechsel ist meist in den Herstellerangaben aufgeführt. Dieses liegt etwa bei 100 000 Kilometern. Jedoch sollte der Verschleiß des Zahnriemens bei jeder Inspektion in der Werkstatt (ca. alle 30 000 Kilometer) überprüft werden, um keine Risiken einzugehen.

Die Kosten können schnell bei bis zu 500 Euro liegen für einen kompletten Wechsel. Zahnriemen selbst kosten zwar gerade mal zwischen 20 und 70 Euro, hinzu kommen aber auch noch die Kosten für Umlenk- und Spannrolle sowie natürlich für die Arbeitsstunden. Generell sollte man hier aber nicht versuchen am falschen Ende zu sparen. Eine Investition in hochwertige Zahnriemen ist an dieser Stelle sehr sinnvoll, da minderwertige Produkte schneller reißen und so einen Motorschaden hervorrufen können.

Einen Zahnriemen austauschen zu lassen, nimmt in der Werkstatt vergleichsweise viel Zeit in Anspruch, weil der Zahnriemen im Motorblock verbaut werden muss und dort relativ wenig Platz vorhanden ist. So müssen im Zuge des Zahnriemenwechsels auch andere Bauteile, wie Lüfter und Keilriemen, ausgebaut werden, um an den Zahnriemen zu gelangen. Die Dauer für den Austausch des Zahnriemens beträgt daher etwa 2 Stunden.

Der Zahnriemen ist ein wichtiges, aus Gummi gefertigtes Bauteil im Motorblock eines Autos. Mit zunehmendem Alter kann das Gummi spröde werden und reißen, was wiederum meist zu einem kapitalen Motorschaden führt. Daher ist ein rechtzeitiger Zahnriemenwechsel nach Herstellervorgaben unerlässlich.

Nein. Für den Zahnriemenwechsel sind Spezialwerkzeuge und großes Fachwissen nötig. Baut man beispielsweise den Zahnriemen mit der falschen Stellung der Zahnräder ein, führt dies mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem totalen Motorschaden. Auch die richtige Einstellung der Spannung ist für den Erfolg des Zahnriemenwechsels wichtig.

So einfach geht's:

Du sagst uns, welchen Service dein Auto braucht und um welches Modell es geht.

Wir sagen dir, welche Werkstätten in deiner Nähe den Service zu welchem Festpreis erledigen.

Du wählst deine Werkstatt und einen Wunschtermin aus und buchst den Service.